Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Der Einstieg in die MobaLedLib:

Stammtische

aktuell verwendete Versionen


Verwendung mit der MoBa-Zentrale

Steuerung der MobaLedLib-Effekte

Erste Hilfe

Bewegung mit der MLL

Servoplatine

Relaisplatine

WS2811-BiPol


Sound mit der MLL

JQ6500

MP3-TF-16P

Hauptplatine

Sounddateien

Anwendungsbeispiele:

3D-Druck

Entwicklungen MoBa-Universum

Platinen van Theo

MobaLedLib Sonderplatinen

Drehscheibensteuerung LocoTurn V 1.2

Drehscheibe (V0.6)

Lok-Platinen

OLED Displays

Infrared to Z21 Bridge

Hilfereiche Themen

Wissen für Fortgeschrittene

Impressum & Datenschutz

Für Wiki-Editoren:

Server online

anleitungen:bauanleitungen:locoturn_v10:150_locoturn_paneltaster

Verwendung der Taster auf der Panelplatine

Auf der Panelplatine sind 4 Printtaster vorgesehen. An die entsprechenden Lötpunkte (jeweils ein oberer und ein unterer eines Footprints) können auch Einbautaster für eine Frontplatte am Anlagenrand über zwei Kabel angeschlossen werden.

Folgende Aktionen stehen für die Taster zur Verfügung, diese werden im Config-Reiter eingestellt (Parameter zur Einstellung der Drehscheibe):

ParameterwertFunktion
B_Toggle_House() Hausbeleuchtung ein/aus
B_Toggle_Sound() Sound ein/aus
B_Toggle_Signal_House() Signal Hausseite rot/weiß
B_Toggle_Signal_Opposite() Signal Gegenüber rot/weiß
B_Signal_House_red() Signal Haussseite rot
B_Signal_House_white() dito. weiß
B_Signal_Opp_red() Gegenüber rot
B_Signal_Opp_white() dito. weiß
B_U_Turn_CW() 180°-Drehung CW
B_Home_Run() Anfahren der Home-Position
B_Toggle_Flash() Warnleuchte ein/aus

Die Werte müssen den vier Tastern zuordnet werden, z.B.:

#define BUTTON_1    Play_Sound(28)      // spielt Soundfile 28 ab
#define BUTTON_2    B_U_Turn_CW()
#define BUTTON_3    B_Toggle_House()
#define BUTTON_4    B_Toggle_Flash()

Exkurs:
Die rote Panelplatine kann auch zusammen mit der alten schwarzen Drehscheibenplatine verwendet werden. Dort muss an den A0-Pin des Nano ein 4,7 kOhm (1%) Pullup-Widerstand an +5V gelötet werden, um die 4 Taster nutzen zu können.

Alternativ kann man den 4,7k Widerstand auch auf der roten Panelplatine zwischen Pin 5 und Pin 10 des 10-poligen Wannensteckers von unten auflöten.

Ab Softwareversion V1.1 unterscheiden die Taster zwischen einem kurzen (wie bisher) und einem langen Tastendruck. Drücken länger als 1,5 s wird als „lang“ interpretiert. Auf diese Weise können weitere 4 Aktionen ausgelöst werden.

Die Aktion bei langem Tastendruck müssen wieder den vier Tastern zuordnet werden, z.B.:

#define BUTTON_1_L  B_Home_Run()
#define BUTTON_2_L  B_U_Turn_CCW()      // U-Turn gegen den Uhrzeigersinn
#define BUTTON_3_L  B_Toggle_Sound()    // Sound on/off
#define BUTTON_4_L  Auto_Calibrate(1)   // führt die Kalibrierung des Nullpunktes durch

Man kann auch Sounds über die Taster abspielen oder die Referenzfahrt (= 0-Punkt Kalibrierung) starten.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
anleitungen/bauanleitungen/locoturn_v10/150_locoturn_paneltaster.txt · Zuletzt geändert: 2023/05/31 12:06 von 127.0.0.1